General Terms

Please read our General Terms


ENGLISH

Coming Soon…


DEUTSCH

ARTE AMBIENTI GmbH – Allgemeine Bedingungen des Bootsverleihes

Einleitungsbestimmungen

Art. 1

Der Vermieter ist ARTE AMBIENTI GmbH für den nautischen Tourismus, Labin, Balda Lupetina 9 Oib: 67651519485, die den Bootsverleih bietet.

Der Gast ist der Mieter oder die Person, die ein Boot mietet, ohne den Service eines Skippers in Anspruch zu nehmen, und das ist berechtigt, das vertragsgegenständliche Schiff zu betreiben Miete.

Der Passagier ist die von der Person des Kunden unterschiedliche Person, die sich auf der Besatzungsliste befindet.

Wenn der Mietvertrag mit der Person abgeschlossen wird, die zum Steuern des Bootes nicht berechtigt ist, das der Gegenstand des Mietsvertrags ist, und wenn in der Liste die Person aufgeführt ist, die zum Steuern solches Bootes berechtigt ist,dann werden die auf den Kunden bezogene Bestimmungen auf die gleiche Weise auf den Passagier verwendet, der zum Steuern des Bootes berechtigt ist, das der Gegenstand des Mietsvertrags ist. Diese Person unterschreibt auf der Kundenseite den Mietvertrag und im Bezug auf sie wird es betrachtet, dass sie mit den Vertragsbestimmungen und den Bestimmungen der Allgemeinen Bedingungen des Bootsverleihes vertraut ist. Die Person, die zum Steuern des Bootes nicht berechtigt ist, sowie die in der Besatzungsliste aufgeführte Person, die zum Steuern des Bootes berechtigt ist, sind dem Vermieter solidär verantwortlich für alle Pflichte, die aus diesem Mietvertrag hervorgehen oder mit diesem Vertrag verbunden sind. An die, in der Besatzungsliste aufgeführte Person, die zum Steuern des Bootes berechtigt ist, werden alle auf den Kunden bezogene Bestimmungen angewendet.

Art. 2

Mit diesen Allgemeinen Bedingungen des Bootsverleihes (im weiteren Text: Allgemeine Bedingungen) werden gegenseitige Rechte und Pflichte zwischen der ARTE AMBIENTI GmbH als Vermieter (im weiteren Text: Vermieter) und dem Nutzer der Dienstleistung als Mieter (im weiteren Text: Kunde).

Diese Allgemeine Bedingungen sind ein integraler Teil des Mietvertrags, der zwischen dem Vermieter und dem Kunden abgeschlossen wird und sind rechtsverbindlich für beide Vertragsparteien.

Vermieter und Gast sind sich einig, dass diese Allgemeinen Bedingungen sowie die Ausführung  des

Mietvertrages nach Treu und Glauben gegenseitige Rechte und Pflichten respektieren und gute Geschäfte machen Zoll.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ersetzen die aktuellen und sind gelten für alle Vertragsverhältnisse, deren Mietbeginn Schiffe begannen nach ihrer Annahme, dh nach 1.07.20221.

Art. 3

Der Vermieter garantiert die Echtheit und die Richtigkeit der Daten über die Boote, die er im Charterangebot hat, sowie die Richtigkeit der Verleibedingungen , die in schriftlicher Form mit dem Stempel und der Unterschrift des Vermieters oder auf der offiziellen Webseite der Vermieters veröffentlicht sind (www.arteadriacharter. c om) .

Der Vermieter garantiert nicht die Echtheit und die Richtigkeit der Daten über die Boote und die Verleihbedingungen, die auf eine andere Weise veröffentlicht sind.

Art. 4

Der Vermieter garantiert, dass nur die auf seiner offiziellen Webseite veröffentlichten Fotos die Fotos aus seinem Charterangebot sind und garantiert auch dafür, das diese Fotos den tatsächlichen Zustand der vermietenden Boote zeigen.

Auf der offiziellen Webseite ist eine detaillierte Beschreibung jedes Bootes zu finden.

Auf der offiziellen Webseite steht neben jedem Foto des Bootes auch die Inventarliste und der Vermieter garantiert, dass das Boot komplett und der Inventarliste entsprechend ausgerüstet ist.

Der Gast ist verpflichtet, bei der Auswahl eines Bootes Kontakt aufzunehmen Aufmerksamkeit auf alle Details des Schiffes, das er mieten möchte, da die Möglichkeit späterer Gästebeschwerden, die dies bedeuten würden in Bezug auf den Zustand des Schiffes, seine Eigenschaften oder Geräte noch diese Beanstandungen können ein Grund für die Suche sein Ersatzschiff oder Ansprüche jeglicher Art Gebühren.

Art. 5

Diese Allgemeine Bedingungen sowie der Mietvertrag sind auf der Webseite des Arbeitsgebers veröffentlicht und sind jederzeit für den Kunden verfügbar.

Art. 6

Der Mietvertrag wird zwischen dem Vermieter und dem Kunden und/oder einer ihm gleichgestellten Person abgeschlossen.

Alle durch die Erfühlung der vertraglichen Verpflichtungen entstandenen Rechte und Pflichte werden zwischen dem Vermieter und dem Kunden und/oder einer ihm gleichgestellten Person verwirklicht.

Art. 7

Der Mietvertrag kommt zwischen dem Vermieter und Gast zu dem Zeitpunkt, zu dem der Gast einen Vorschuss für eine oder mehrere bezahlt Schiffe. Von diesem Moment an zwischen dem Vermieter und dem Gast es gelten die Bestimmungen des Mietvertrages, außer teilweise ein Vertrag, für den eine Unterschrift erforderlich ist Vertragspartei und  den

Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Zahlung des Vorschusses bedeutet, dass der Kunde mit den Bestimmungen des Mietvertrags und mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut ist.

Die Buchung der Boote

Art. 8

Bootsreservierungen werden ausschließlich akzeptiert elektronisch durch Erfüllung der Bestimmungen Formular auf der offiziellen Website des Vermieters, durch Ausfüllen des vorgeschriebenen Formulars von Agenturen, die berechtigt, die Leistungen des Vermieters zu verkaufen oder durch Zusendung E­Mails an den Vermieter mit allem Notwendigen Daten.

Bei der Buchung ist der Kunde verpflichtet, alle im Buchungsformular erforderlichen Informationen zu geben, vor allem Informationen über sich selbst und über alle Passagiere auf dem Boot. Von den benötigten Informationen sind besonders wichtig: vollständiger Name, Adresse, Geburtsdatum und Art und Zahl des gültigen Ausweisdokumentes.

Bei der Buchung ist der Kunde ist verpflichtet, eine Kopie des Bootführerscheines beizufügen, auf der deutlich abzulesen ist, auf wenn der Bootführerschein lautet, Gültigkeitsdauer und die Kategorie des Bootes, auf das sich der Bootführerschein bezieht.

Wenn der Kunde aus dem 2. und 3. Absatz dieses Artikels nicht in der Lage ist, die Kopie des Bootführerscheines bei der Buchung vorzulegen, ist er verpflichtet, das bis spätestens 8 Tage vom Zeitpunkt der Buchung zu tun, sonst hat der Vermieter das Recht, den Mietvertrag zu kündigen.

Verleihpreise

Art. 9

Die Bootsmietpreise werden auf der offiziellen veröffentlicht Seite des Vermieters. Mietpreise sind jeweils aufgeführt Schiff separat und beziehen sich auf eine 7-Tage- Charter, ab Samstag bis Samstag. Im Mietvertrag ist genau festgelegt die Höhe des Mietpreises.

Der Preis für die Anmietung eines Bootes beinhaltet die Anmietung eines Bootes mit volle Kraftstoff- und Wassertanks, Benutzung von Schiffen und alles Geräte an Bord, obligatorische und freiwillige Versicherung des Schiffes, Vollkaskoversicherung von Schiffen und Versicherung von Gästen und Passagieren ab Unfälle. Der Gast ist verpflichtet, das Schiff auf eigene Kosten mit volle Tanks mit Kraftstoff und Wasser.

Der Preis des Bootes beinhaltet die Nutzung aller Geräte und Gegenstände, die in der Inventarliste aufgeführt sind,

die für alle geeignet ist Schiff auf der offiziellen Website des Vermieters veröffentlicht.

Der Preis für die Anmietung eines Bootes deckt nicht die Kosten für Yachthäfen, Liegeplatzsteuer, Kurtaxe sowie sonstige Steuern und Gebühren an staatliche Verwaltungsorgane oder Einheiten der regionalen und lokalen Selbstverwaltung oder an die Personen, denen die genannten Stellen ihre übertragen haben Genehmigungen (Konzessionäre), Treibstoff- und Wasserkosten in Container, Gäste- und Passagier­Krankenversicherung auf Schiff und alles andere, was nicht speziell für die Einreise bestimmt ist der Preis für die Anmietung eines Schiffes (Absatz 2, Absatz 3 dieses Artikels).

Wenn es nach der Vorauszahlung geändert wird Bootsmietpreis (nach oben oder unten) für den Gast sowie für Vermieter, ist der gültige Preis zu dem Zeitpunkt, als es war Reservierung und Vorauszahlung.

Zahlung

Art. 10

Um die Reservierung für den Vermieter verbindlich zu machen, der Gast ist verpflichtet, bei der Buchung des Bootes eine Vorauszahlung zu leisten von 30% der gesamten Chartersumme (Miete des Schiffes erhöht um mit dem Gast vereinbarte Zusatzleistungen).

Den verbleibenden Betrag des Verleihes muss der Kunde spätestens einen Monat vor dem Beginn der Laufzeit des Mietvertrags zahlen (z. B. wenn der verabredete Termin der Miete der 1. Juni ist, ist der Kunde verpflichtet den Restbetrag spätestens bis zum 1. Mai zu zahlen).

Falls der Kunde den Restbetrag des Verleihes aus dem vorstehenden Absatz bis spätestens einen Monat vor dem Beginn der Laufzeit des Verleihvertrags nicht zahlt, wird der Verleihvertrag gekündigt. Datum der Kündigung des Vertargs fängt nach dem Ablauf des letzten Tages der Zahlungsfrist (z. B. wenn die Zahlungsfrist bis zum 1.05. ist, wird der Vertrag am 2.05. gekündigt). In diesem Fall hat der Kunde kein Recht auf Rückkehr der Vorauszahlung.

Für die im Zeitraum kürzer als 30 Tage gemachten Buchungen muss der Preis der Dienstleistung der Unterkunft auf dem Boot vor dem Beginn des Dienstes in voller Höhe gezahlt werden.

Die Zahlung erfolgt in Kuna-Äquivalent vereinbarte Mietpreise nach dem mittleren Wechselkurs von Kroatien der Nationalbank am Tag der Zahlung (www.hnb.hr) auf das Konto von i mit Hinweisen des Vermieters.

Das Recht der Kunde auf die Kündigung des Vertrags

Art 11.

Der Gast kann den Mietvertrag kündigen per E-Mail oder Einschreiben.

Wenn der Gast den Mietvertrag elektronisch kündigtper Post dann gilt das gleiche nur wenn es sein Vermieter i st bestätigt, dass seine E-Mail eingegangen ist. Der Vermieter hat eine Quittung nach Erhalt der E-Mail des Gastes zum Rücktritt vom Vertrag verpflichtet, sofort nach Erhalt der E-Mail zu senden das heißt, spätestens innerhalb von 24 Stunden ab hours in dem Moment, in dem der Gast ihm eine E-Mail schickte. Wenn du innerhalb dieser Frist der Gast die Bestätigung des Vermieters nicht erhält, wird dies berücksichtigt dass die Kündigung des Vertrages unwirksam ist.

Der vom Gast im Namen der Vorauszahlung gezahlte Betrag ist nicht geht an den Gast zurück. Dieser Betrag deckt die Stornierungskosten Miete.

Art. 12

Wenn ein Gast ein gechartertes Boot sofort storniert beim Stornieren einer Reservierung einen neuen Gast findet, der so ist und er ist berechtigt, das Schiff zu betreiben, das Gegenstand der Charter ist und das bereit ist, alle seine Rechte und Pflichten zu übernehmen, der Vermieter wird dem Gast, der den Vertrag gekündigt hat, belasten charge nur die Kosten, die durch den Ersatz verursacht werden, während der Rest Geld zurück. Der Vermieter wird den Gast bei Stornierung anrufen Buchungen informieren über Art und Höhe der zu erwartenden Kosten durch Substitution verursacht.

Über die Beziehung vom vorherigen Absatz zum entsprechenden es gelten die Bestimmungen über die Schuldenübernahme.

Art. 13

Wenn der Kunde die Buchung wegen “höherer Gewalt” kündigt ,bzw. aus den objektiven Gründen (Tod in der Familie, gesundheitliche Gründen, schwerer Unfall), werden auf die Vertragskündigung die Bestimmungen des Artikels 10. und 11. dieser Allgemeinen Bestimmungen verwendet.

Wenn der Kunde den Mietvertrag aus dem, im Abs. 1 dieses Artikels genannten Grund, kündigt, und der Vermieter ungeachtet des Kunden aus dem Abs. 1 dieses Artikels, bis zum ersten Tag des Mietverhältnisses einen anderen Kunden für die gleiche Dauer des Mietverhältnisses findet, wird, in Übereinstimmung mit bewährten Praxis, dem Kunden aus dem Abs. 1 dieses Artikels der Unterschied des gesamten gezahlten Betrags und des Betrags, auf dem das neue Vertrag abgeschlossen wurde, zurückgegeben.

Die Existenz dieser besonderen Umständen aus dem Abs.1 dieses Artikels muss der Kunde glaubwürdig beweisen, indem er dem Vermieter die Dokumentation im Original und in beglaubigter Übersetzung ins Kroatische vorlegt.

Anzahlung

Art. 14.

Bei der Übernahme des Bootes verlässt der Kunde dem Vermieter eine Kaution in Höhe von Euro 500,00. Der Zweck der obligatorischen Kaution ist alle Verluste und Schaden zu kompensieren, die nicht durch eine Versicherung gedeckt sind.

Bei der Rückgabe des Bootes kontroliert der Vermieter das Boot in Anwesenheit des Kunden. Der Vermieter gibt dem Kunden den gesamten Kautionsbetrag, bzw. seine Kreditkarte: wenn das Boot sauber,ordentlich und ohne Beschädigung zurückgegeben wird; Wenn es keine, mit der Benutzung des gemieteten Bootes verbundenen Anforderungen von der Seite einer dritten Person gibt und wenn sie auch nicht angekündigt sind.

Falls dass das Boot, einer seiner Teile oder die Ausrüstung absichtlich oder wegen der Unaufmerksamkeit beschädigt werden, gehen alle geforderten Entschädigungen auf Rechnung des Kunden und werden von der Kaution abgezogen. Wenn so entstandener Schaden größer ist.

Wenn im Fall aus dem Abs. 4 dieses Artikel der weitere Bootsverleih nicht möglich ist, behält der Vermieter, neben dem benötigten Betrag für die Reparatur, den Ersatz oder den Kauf des Bootes, auch den Kautionbetrag, der dem entgangenen Gewinn entspricht und wird wegen des entgangenen Gewinns, der die Höhe der Kaution übersteigt, auch den Schadenersatz verlangen.

Die Übernahme des Bootes

Art. 15

Das Boot übernimmt man samstags von 17 bis 20 Uhr am vereinbarten Ort.

Falls der Kunde, ohne vorherige Ankündigung, aus irgendeinem Grund, auch nach Ablauf von 12 Stunden das Boot nicht übernimmt, ist der Vermieter berechtigt, den Chartervertrag einseitig zu kündigen und der Kunde hat kein Recht auf die Rückerstattung des Geldes, sowie auf irgendeinen Entschädigung.

Falls der Vermieter aus irgendeinem Grund nicht in der Lage ist, zum vereinbarten Zeitpunkt dem Kunden das gebuchte Boot zu übergeben, hat der Vermieter das Recht, dem Kunden innerhalb von 24 Stunden (gerechnet ab dem Zeitpunkt, in dem das Boot übergeben werden sollte) ein anderes Boot mit gleichen oder besseren Eigenschaften zur Verfügung zu stellen. Ansonsten hat der Kunde das Recht vom Vertrag zurückzutreten und behält das Recht auf die Rückerstattung aller geleisteten Zahlungen.

Wenn der Kunde entscheidet, ein Ersatzboot außerhalb der vereinbarten Frist von 24 Stunden zu warten, hat er das Recht, einen Betrag in Höhe des Wertes der Miete zu fordern für die Anzahl der Tage, in denen er über das Boot nicht verfügen konnte.

Die Verantwortung des Vermieters für die Auszahlung von größeren oder anderen Beträge als in den Absätzen 3 und 4 dieses Artikels vorgeschrieben ist, wird ausgeschlossen.

Art. 16

Bei Übernahme des Schiffes ist der Gast dem Vermieter gegenüber verpflichtet einen Zahlungsnachweis oder einen anderen Nachweis vorlegen, aus dem er Daraus folgt, dass der gesamte Mietbetrag beglichen ist.

Art. 17

Der Vermieter ist verpflichtet dem Kunden technisch korrektes und komplet ausgestattetes, mit vollem Kraftstoff-und Wassertank, sauberes, ordentliches, trockenes und zur Abfahrt bereites Boot zu liefern.

Art. 18

Bei Übernahme des Bootes ist der Gast verpflichtet zu überprüfen den allgemeinen Zustand des Schiffes und der Ausrüstung und überprüfen Sie, ob die Ausrüstung eingeschaltet ist Schiff gemäß Inventarliste.

Angegebener Gast bestätigt durch Unterzeichnung des Mietvertrages. Einwände gegen den allgemeinen Zustand des Schiffes und der Ausrüstung und Einwände gegen die Abweichung der Ausstattung mit der Gästeinventarliste kann nur vor Reiseantritt eingereicht werden.

Versteckte Mängel und Mängel von Schiffen und / oder Ausrüstung, die der Vermieter war zum Zeitpunkt des Gastes nicht bekannt Schiff übernommen, sowie auftretende Mängel oder Störungen malfunction nach der Übergabe des Schiffes, die der Vermieter nicht konnte antizipieren, geben Sie dem Gast nicht das Recht, eine Preisminderung zu verlangen Miete.

Wenn ein Teil des Schiffes, Ausrüstung oder Inventar verloren geht oder während der vorherigen Unterkunft beschädigt und kann nicht repariert oder ein neues Teil vor dem Einsteigen beschafft hat, der Gast nicht das Recht, den Mietvertrag zu kündigen oder eine Preisminderung zu verlangen Unterkunft, wenn der Mangel an Schiff, Ausrüstung oder Inventar nicht beeinträchtigt die Sicherheit der Navigation.

Art. 19

Das Boot wird dem Kunden mit der gesamten für die Vermietung des Bootes nötigen Dokumentation übergeben (Segelschein, Anmeldung der Reisenden, Pflichtversicherungpolice).

Dem Kunden wird auch der Boot-Ordner übergeben mit der Liste der Hafenbehörden, Marinas,Tankstellen, Ankerplätze und wichtigen Telefonnummer.

Der Kunde ist verpflichtet, Dokumente aus dem Abs. 1 und 2 dieses Artikels sorgfältig zu halten und sie bei der Rückgabe des Bootes zurückzugeben.

Art. 20

Wegen der Sicherheit des Kunden und der Reisenden auf dem Boot, sowie des Bootes,

ist jedes Boot mit einem Überwachungsgerät ausgestattet, so dass der Vermieter kann, wenn es einen guten Grund dafür gibt, in Echtzeit die Position des Bootes lozieren.

Der Zweck der Überwachung und Kontrolle ist die Möglichkeit des Vermieters, das Boot im Falle einer Katastrophe , Gefahr oder Beschädigung zu lozieren und der Vermieter garantiert, die Überwachung des Bootes nicht für Zwecke im Gegensatz zu seinem primären Zweck zu missbrauchen.

Art. 21

Ein integraller Bestandteil der Boots-Dokumentation ist das Logbuch.Der Kunde ist verpflichtet, es zu führen, und ins Logbuch die Hauptrichtungen der Bewegung eizuschreiben und die Bestimmungsorte einzutragen, besonders diese Orte, wo er übernachtet hat und die anderen wichtigen Details, die er während der Fahrt bemerkt hat.

Die Rückkehr des Bootes

Art. 22

Der Kunde verpflichtet sich, das Boot an dem letzten Miettag, in der Regel am Samstag, in den Hafen zurückzukehren, wo er es übernommen hat, zum vereinbarten Zeit (spätestens bis 9.00 Uhr). Der Kunde verpflichtet sich, die Wetterverhältnisse zu überwachen. Widrige Wetterbedingungen sind kein akzeptabler Grund für die Verzögerung der Rückkehr des Bootes, weshalb der Kunde verpflichtet ist, die Reise unter Berücksichtigung der Wetterbedingungen zu planen.

Der Kunde verpflichtet sich, das Boot im gleichen Zustand zurückzukehren, in dem es angemietet wurde.

Der Kunde verpflichtet sich vor der Rückkehr des Bootes den Tank an einer der folgenden Tankstellen zu füllen: ACI OPATIJA (45°19,0’N 14°17,7’E), ACI CRES (44°57’N 14°24′ E), NEREZINE (Durchgang Osor) (44°40″20,04’N 14°23″48,36′ E) MALI LOŠINJ (44°53,48’N,14°46,64′ E), MARINA VERUDA (N 44°50,4′, E 13°50,3°) abhängig von der Richtung, aus der man kommt.

Der Gast ist verpflichtet, vor Rückgabe des Schiffes in einem der tanken und füllen Sie die Tankstellen aus dem vorherigen Absatz Wassertank.

Art. 23

Im Fall der Überschreitung des vereinbarten Termins bei der Rückkehr des Bootes ist der Kunde verpflichtet, für die Verzögerung von drei Stunden den Preis der täglichen Miete zu bezahlen (die Summe des wöchentlichen Bootsverleihes nach der offiziellen Preisliste ohne Ermäßigung /7).

Für jede Verzögerung mehr als drei Stunden für jeden angefangenen Kalendertag ist der Kunde verpflichtet , eine Vier- Tage-Miete zu zahlen ( Summe des wöchentlichen Bootsverleihes nach der offiziellen Preisliste ohne Ermäßigung /7) x 4) plus alle zusätzliche Kosten wegen der Verzögerung bei der Rückkehr des Bootes (Art. 14. Abs. 3 und 4, sowie sonstige Kosten, die direkt mit der angegebenen Verzögerung verbunden sind).

Art. 24

In dem Fall, dass der Kunde aus irgendeinem Grund das Boot in den Hafen zurückkehrt, dass nicht als Zielhafen durch den Vermieter bestimmt ist, zahlt der Kunde dem Vermieter alle Transferkosten bis zum Zielhafen, alle durch die Verzögerung bei der Rückkehr des Bootes entstandene Kosten, falls deshalb zur Verzögerung bei der Übergabe des Bootes einem anderen Kunden gekommen ist, sowie den Ausgleich für die während des Transfers aufgetretenen Schäden, die aber von der Versicherung nicht abgedeckt sind.

Art. 25

Bei der Rückgabe des Bootes überprüft der Vermieter in Anwesenheit des Kunden den allgemeinen Zustand des Bootes und der Ausstattung und prüft den aktuellen Bestand mit der Inventarliste, die durch die Übernahme des Schiffes unterzeichnet wurde.

Art. 26

Der Kunde ist verpflichtet, den Vermieter von allen Schäden am Schiff, einem Teil des Schiffes, Ausrüstung oder Inventar zu benachrichtigen, sowie den Verlust von Teilen des Schiffes, der Ausrüstung oder des Inventars.

Der Kunde ist verantwortlich für den wegen der Beschädigung des Schiffes, der Teilen des Schiffes, der Ausrüstung oder des Inventars entstandenen Schaden, sowie den Verlust von Teilen des Schiffes, der Ausrüstung oder des Inventars, wenn der Schaden durch vorsätzliche, fahrlässige oder unsachgemäße Behandlung des Kunden oder einer der Passagiere am Schiff verursacht ist. So verursachter Schaden wird von der Kaution abgezogen, und wenn die Höhe des Schadens größer als die Kaution und nicht von einer Versicherung gedeckt ist, wird der Vermieter Anspruch auf die Entschädigung vom Kunden bis zum vollen Betrag haben.

Die Verlängerung der Mietdauer

Art. 27

Falls der Gast aus irgendeinem Grund dies möchte Mietzeit verlängern, ist er verpflichtet, darüber zu informieren Vermieter, der es je nach Verfügbarkeit des Schiffes erlaubt Mietvertrag verlängern. Die Höhe des Mietvertrags für verlängerte Zeitraum ist der auf der Website des Vermieters aufgeführte oder zwischen Vermieter und Gast gesondert vereinbart.

Der Vermieter und der Gast sind spätestens zur Rückkehr verpflichtet Schiffe zum Abschluss eines schriftlichen Anhangs zum Charterabkommen, der regeln ihre neuen Pflichten. Kommunikation zwischen Gast und der Vermieter erfolgt elektronisch.

Auf Wunsch des Vermieters steht dem Gast eine Nachfrist zu Mietzeiträume, die für die Rückkehr zum Abfahrtshafen erforderlich sind.

Die Pflichten des Vermieters

Art. 28

Der Vermieter ist verpflichtet, sich um die Realisierung aller Dienstleistungen zu kümmern, auf die er sich dem Kunden verpflichtet hat, und ist verpflichtet, in Übereinstimmung mit bewährten Praxis, sich um die Rechte und Interessen des Kunden zu kümmern.

Wenn dem Kunden alle vereinbarten Dienste nicht zur Verfügung gestellt werden, oder nicht so, wie es vereinbart wurde, ist der Vermieter dem Kunden gegenüber verantwortlich in der Weise, die in diesen Allgemeinen Bedingungen genauer beschrieben ist.

Der Vermieter ist nicht verantwortlich, wenn er dem Kunden alle vereinbarten Dienstleistungen wegen einer höheren Gewalt (Krieg, Unruhe, Streik, Terrorismus Umweltkatastrophe usw.) nicht erbringen kann, oder nicht in der Weise, in der diese Dienstleistungen vereinbart wurden.

Art. 29

Im Fall des Defekts des Bootes oder seiner Ausrüstung, der das Ergebnis einer natürlichen Abnutzung des Bootes oder der Ausrüstung ist, ist der Vermieter verpflichtet, den Mangel innerhalb von 48 Stunden nach dem Erhalt der Benachrichtigung zu entfernen. In diesem Fall hat der Kunde kein Recht auf irgendwelche Entschädigung.

Wenn der Vemieter aus irgendeinen Grund nicht in der Lage ist, den Mangel innerhalb von 48 Stunden zu entfernen, hat der Kunde das Recht auf die Kündigung des Mietvertrags und auf die Rückerstattung der Miete für so viele Tage, wie er das Boot nicht benutzt hat. In dem Fall wird der Vermieter dem Gast den Transport zum Ausgangshafen versichern.

Für die in Absatz 1 und Absatz 2 dieses Artikels genannten Fälle eine sonstige Haftung des Vermieters ist ausgeschlossen.

Gastverpflichtungen

Art. 30

Der Kunde verpflichtet sich:

  • dass er und andere Passagiere am Boot gültige Reisepässe haben werden. Die durch den Verlust, die Beschädigung oder den Diebstahl der Dokumente verursachten Kosten während der Reise gehen zu Lasten des Kunden;
  • das Boot, sein Inventar und seine Ausrüstung sorgfälltig und gewissenhaft zu verwalten, in der gleichen Weise, wie er eigene Immobilien verwalten würde, und sich in jeder Hinsicht verantwortungsvoll zu verhalten;
  • das Boot nicht unter Alkohol-und Drogeneinfluss zu betreiben;
  • innerhalb der Grenzen der Hoheitsgewässern von der Republik Kroatien zu navigieren;
  • nicht in den verbotenen Zonen zu navigieren (militärische Zonen, etc)
  • weder navigieren, noch Routen planen ohne die Navigatinskarten undNavigationsführer zu studieren, und vor allem nicht in unzureichend erforschten und mit Navigationskarten unzureichend bedekten Bereichen zu navigieren;
  • die Route sorgfälltig zu planen un an sie zu halten;
  • am Abend vor der Rückkehr in den Ausgangshafen im Ausgangshafen zu sein, bzw. in einem Abstand von höchstens 5 nautische Meilen vom Ausgangshafen.
  • nicht in der Nacht zu navigieren
  • nur unter sicheren Wetterverhältnissen und bei guter Sicht zu navigieren, sowie die gefährlichen Navigationzonen zu vermeiden;
  • den Hafen oder den Ankerplatz nicht zu verlassen, wenn die Windgeschwindigkeit größer als 20 Knoten ist, oder wenn man erwartet, dass sie so groß oder noch größer sein wird, sowie den Hafen oder den Ankerplatz nicht zu verlassen, wenn die Wetterverhältnisse instabil sind, oder wenn man ungünstiges Wetter erwartet;
  • den Hafen oder den Ankerplatz nicht zu verlassen, wenn ein wichtiger Teil der Ausrüstung (z. B. Motor, Seile, Lenzpumpe, Ankerausrüstung, Navigationslichter, Sicherheitsausrüstung) nicht korrekt ist;
  • den Hafen nicht zu verlassen, wenn die Hafenbehörde die Bootfahrt verboten hat, im Fall unzureichender Versorgung mit Treibstoff und Wasser oder wenn der Gesundheitszustand einer der Reisenden derart ist, dass ihn die weitere Fahrt in Gefahr bringen könnte;
  • das Boot nicht für kommerziele Zwecke zu benutzen (Transport von Personen und Gütern für Bezahlung), für das professionelle Angeln, Segelchule und alles, was mit einem kommerzionellen Zweck zu tun hat;
  • das Boot nicht weiterzuverleihen oder es einer dritten Person zu Benutzung geben;
  • dass auf dem Boot nur die, in der Personenliste angegebenen Personen sein werden;
  • mit mehr Personen einschiffen, als für dieses Boot vorgesehen ist;
  • an Regatten oder Rennen nicht teilzunehmen, ohne die Zustimmung des Vermieters;
  • ein anderes Boot/Schiff nicht zu schleppen, außer in dringenden Fällen;
  • alle vorbeugenden Maßnahmen zu ergreifen, um die Situation zu vermeiden, die das Abschleppen des Bootes erfordern würde, das der Gegenstand dieses Mietvertrags ist. Wenn es zu solcher Situation kommt, ist der Kunde verpflichtet, während er auf das Abschleppen wartet, alle Sicherheitsmaßnahmen, sowie andere erforderliche Maßnahmen zu ergreifen, und sofort den Vermieter zu kontaktieren. Die Kosten für das Abschleppen kann der Kunde nicht ohne Zustimmung des Vermieters vereinbaren, sonst gehen alle Kosten des Abschleppens zu Lasten des Kunden;
  • die Zoll-und andere Gesetze und Verordnungen der Republik Kroatien zu respektieren, auf das Boot nicht die Gegenstände einzutragen, die keine Deklaration haben, sowie dieGegenstände, die in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften in die Republik Kroatien nicht eingeführt werden können;
  • dass sich der Kunde, sowie andere Passagiere auf dem Boot, im Einklang mit dem Gesetz und mit den Vorschriften der Republik Kroatien verhalten werden, besonders dass sie die Vorschriften über den Fischfang und die Unterwasserjagd, sowie die Verordnungen über die archäologischen Güter respektieren werden, da keine dieser Aktivitäten ohne ausdrückliche Zustimmung der zuständigen Behörden gestattet ist;
  • dass der Vermieter den Vertrag über den Bootsverleih kündigen kann, falls der Kunde oder einer der Passagiere irgendeine Bestimmung eines Gesetzes oder einer Verordnung der Republik Kroatien verletzt hat. In diesem Fall ist der Vermieter berechtigt, das Boot gleich zu übernehmen und der Kunde hat kein Recht auf die Entschädigung;
  • dass für jede Verletzung des Gesetzes oder jede begangene Straftat während der Laufzeit des Mietvertrags, die mit dem Boot als dem Gegenstand dieses Vertrags verbunden ist, und die als eine Folge der Handlung oder der Unterlassung des Kunden oder einer der Passagiere zu verstehen wäre, ist nur der Kunde oder der Passagiere auf dem Boot verantwortlich;
  • dass der Kunde jede Verantwortung auf sich nehmen und jeden Schaden, sowie alle Kosten ersetzen wird, die die Folge der Handlung oder der Unterlassung des Kunden sind und für die der Vermieter auf jeder Grundlage einer dritten Person verantwortlich; ist.
  • dass die Verantwortung des Kunden für den verursachten Schaden, die Gesetzverletzung oder die Straftat, die während der Laufzeit des Mietvertrags und im Zusammenhang mit dem Mietsvertrag entstanden sind, und deren Auftreten und Begehung erst nach dem Ende des Mietverhältnisses festgestellt ist, nicht aufhört, nachdem der Mietsvertrag ausläuft (die Verantwortung des Kunden dauert bis zum endgültigen oder rechtkräftigen Abschluss des Verfahrens);
  • im Fall einer Bootskatastrophe, eines Unfalls oder eines anderen Notfalls den Ablauf der Ereignisse zu notieren und gleich den Vermieter darüber zu informieren, sowie eine Anzeige über die Havarie an die nächstgelegene Hafenbehörde zu erstatten und alle anderen notwendigen und vorgeschriebenen Maßnahmen nach den Anweiseungen der zuständigen Behörde oder des Vermieters zu ergreifen;
  • im Fall des Verschwindens des Bootes oder der Ausrüstung, der Unmöglichkeit, das Boot zu verwalten, sowie im Fall der Beschlagnahme oder der Beschlagnahme des Bootes, oder im Fall, dass dem Kunden oder dem Boot die Bootfahrt verboten wird, gleich den Vermieter und die zuständigen Behörden darüber zu informieren , sowie alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen nach Anweisungen der zuständigen Behörden und/oder des Vermieters;
  • im Fall der Beschädigung des Bootes oder seiner Ausrüstung, die als Folge der natürlichen Abnutzung zu betrachten ist, gleich den Vermieter darüber zu informieren und seinen Anweisungen zu folgen;
  • jeden durch die Schuld oder die Unaufmerksamkeit des Kunden verursachten und durch eine Versicherung nicht gedeckten Schaden, für den der Vermieter einer dritten Person verantwortlich ist, dem Vermieter vollständig zu ersetzen;
  • dass ein Schaden aus Schuld oder Fahrlässigkeit des Gastes, die nicht versichert ist und für die der Vermieter einem Dritten haftet oder einen Schaden verursacht auf dem Schiff des Vermieters wird der Gast voll erstattet an den Vermieter;
  • die alleinige und volle Verantwortung zu übernehmen im Fall, dass der zuständige Organ der staatlichen Verwaltung wegen der rechtswidrigen Handlungen während der Dauer des Mietverhältnisses das Boot beschlagnimmt (der kommerzielle Fischfang, Verkauf der Antiquitäten). Der Kunde übernimmt die alleinige und volle Verantwortung vor den zuständigen Organen der staatlichen Verwaltung, sowie vor dem Vermieter, für den Schaden, der als Folge der beschriebenen, rechtswidrigen Handlungen zu betrachten wäre;
  • in der vorgeschriebenen Weise und an bestimmten, dafür vorgesehenen Stellen zu tanken, sowie den Müll an die zu diesem Zweck bestimmten Stellen abzulegen. Der Kunde ist verantwortlich für die Meeresverschmutzung, die beim Tanken aufgetreten ist, sowie für die Abfallentsorgung außerhalb der Abfallentsorgungsanlagen;
  • täglich die Ölmenge im Motor zu überprüfen. Der Kunde ist ausschließlich und allein verantwortlich für jeden Schaden, die die Folge des Ölmangels im Motor wäre;
  • das Logbuch regelmäßig zu führen und es nach dem Ablauf des Mietverhältnisses auf dem Boot zu lassen;
  • kein Haustier auf das Boot zu nehmen ohne vorherige Zustimmung des Vermieters;
  • nur in sicheren Häfen zu verankern und mit dem Boot anzulegen und dabei die aktuellen und kommenden Wetterverhältnisse zu berücksichtigen;
  • völlig verantwortlich für jeden Schaden zu sein, der direkte Folge des Anlegens oder der Verankerung in unsicheren Häfen wäre;

Der Gast ist zu den Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet lernen Sie alle Passagiere kennen, die in der Crewliste aufgeführt sind. Gast haftet dem Vermieter mit seinem gesamten Eigentum für Schäden im Schadensfall wegen Verletzung einer seiner Pflichten sowie bei der Notwendigkeit, Dritte für Handlungen zu entschädigen Gast und Beifahrer.

Bootsführerschein

Art. 31

Der Kunde muss einen gültigen Bootsführerschein haben, sowie ein Zeugnis/eine Bestätigung über die bestandene Prüfung im Umgang mit dem Radiosender.

Neben den oben genannten muss der Kunde maritime Kenntnisse und Fähigkeiten haben, um das Boot, das der Gegenstand dieses Mietvertrags ist, steuern zu können.

Der Vermieter kann von dem Kunden verlangen, seine maritime Kenntnisse und Fähigkeiten in Anwesenheit der berechtigten Person des Vermieters zu demonstrieren. Die Kosten des Tests werden von dem Kunden getragen werden. Zum Testen verbrachte Zeit ist im Zeitraum eingeschlossen, in dem das Boot verliehen wurde.

Wenn während des Tests der Vermieter feststellt, dass der Kunde unzureichende Kenntnisse und Erfahrungen hat, um ein Boot zu steuern, oder dass er keinen gültigen Bootsführerschein oder kein Zeugnis/keine Bestätigung über die bestandene Prüfung im Umgang mit dem Radiosender hat, hat der Vermieter das Recht , das Verlassen des Hafens zu verbieten und gleich den Mietsvertrag zu kündigen. In dem Fall behält der Vermieter den gesamten bezahlten Verleihbetrag. Der Kunde hat kein Recht auf die irgendeine Entschädigung.

Für alle Folgen, die aufgrund der Überlassung des Bootes unerfahrenen und unqualifizierten Personen auftreten könnten, ist der Kunde verantwortlich.

Versicherung

Art. 32

Jedes Boot ist durch obligatorische Versicherung gegen Schäden an Dritten versichert, durch die freiwillige Versicherung gegen den Schaden an Dingen im Eigentum der Dritten, durch Kaskoversicherung nach dem angegebenen Wert des Bootes, sowie durch die Versicherung des Kunden und der Passagiere auf dem Boot gegen Unfälle.

Die Versicherung wird in Übereinstimmung mit den Bedingungen des Versicherers bereitgestellt, bei dem der Vermieter das Boot versichert hat.

Art. 33

Das Vermöger des Kunden und der Passagiere auf dem Boot ist nicht gesichert.

Der Kunde und der Passagiere haben keine Krankenversicherung.

Art. 34

Jede Beschädigung des Bootes , eines Bootsteiles oder seiner Ausrüstung, sowie den Verlust des Bootes oder seiner Ausrüstung , muss der Kunde sofort dem Vermieter mitteilen.

Im Fall der größeren Katastrophen und Unfällen , sowie im Fall der Teilnahme von mehreren Personen oder Booten am unerwünschten Ereignis, ist der Kunde verpflichtet, das Ereignis unverzüglich der zuständigen Hafenbehörde zu melden. Der Kunde ist auch verpflichtet, das ganze Verfahren gemäß den Anweisungen der zuständigen Behörde und des Vermieters durchzuführen und alle notwendigen Unterlagen zu sammeln wegen der Ausübung der Rechte vom Versicherer.

Für durch die Versicherungspolice abgedeckte Schäden, die dem Vermieter, der zuständigen Behörden und dem Versicherer nicht sofort gemeldet wurden, sowie für die Schäden, für die die nötige Unterlagen/Dokumentation nicht herbeigebracht wurde, weshalb sie vom Versicherer nicht akzeptiert wurden, ist voll und ausschließlich der Kunde verantwortlich.

Art. 35

Wenn das Schiff oder ein Teil des Schiffs des Vermieters beschädigt ist, der Gast ist verpflichtet, die Kosten nach Maßgabe der bestehenden zu tragen Bedingungen der Schiffskaskoversicherung, dh die Differenz zwischen den von der Versicherung gezahlten Betrag und den vollen Schadensbetrag.

Wenn das Schiff, ein Teil des Schiffes oder die Ausrüstung beschädigt ist oder verloren, aufgrund der vorsätzlichen Handlung eines Gastes oder Passagiers, d.h. wegen ihrer groben Fahrlässigkeit, dann Schadenersatz in voller Höhe trägt der Gast.

Wenn ein Schiff oder ein Teil eines Fremdschiffs beschädigt wird der Gast ist verpflichtet, die Kosten nach Maßgabe der bestehenden zu tragen Bedingungen der obligatorischen Versicherung des Schiffes oder der Differenz zwischen dem von der Versicherung gezahlten Betrag und dem vollen Schadensbetrag zum dritten.

Art. 36

Motorschaden durch Ölmangel im Motor sind nicht versichert und für alle Kosten und Schäden durch Ölmangel im Motor gehen zu Lasten des Gastes.

Art. 37

Der Kunde hat die Schadenersatzespflicht für alle Schäden und Mängel, die eingetreten sind, während das Boot unter seiner Verantwortung war, die aber als keine Folge der natürlichen Abnutzung des Bootes akzeptierbar wären. Wenn es nötig ist, dass der Kunde eine Reparatur durchführt, muss er sich mit dem Vermieter über die technische Rechtfertigkeit der Reparatur vereinbaren, sowie eine Vereinbarung mit ihm erziehlen,über die Person, die die Reparatur durchführen wird.

Für alle durch die unbefugte Reparatur entstandenen Kosten ist der Kunde verantwortlich.

Art. 38

Der Kunde hat keine Schadenersatzespflicht für alle Schäden und Mängel, die eingetreten sind, während das Boot unter seiner Verantwortung war, die aber die Folge der natürlichen Abnutzung des Bootes sind. Solche Kosten werden vom Vermieter getragen werden. Wenn es nötig ist, dass der Kunde eine Reparatur durchführt, muss er sich mit dem Vermieter über die technische und finanzielle Rechtfertigkeit der Reparatur vereinbaren, sowie eine Vereinbarung mit ihm erziehlen,über die Person, die die Reparatur durchführen wird. Falls es dem Vermieter nicht möglich ist, die Reparatur direkt zu bezahlen, trägt der Kunde die Kosten der Reparatur. Die Rückzahlung des vollen Rechnungsbetrags von der Seite des Vermieters erfolgt nach der eingereichten Rechnung.

Für alle durch die unbefugte Reparatur entstandenen Kosten ist der Kunde verantwortlich.

Frakturen und Schäden

Art. 39

Der Gast verpflichtet sich, den Vermieter über alles zu informieren Brüche und Schäden unmittelbar nach ihrem Auftreten ohne unabhängig von der Ursache. Wenn es sofort notwendig ist, bestimmte der Gast kann das ohne Zustimmung und Anweisungen nicht tun Vermieter. Ansonsten alle Kosten, die anfallen würden fällig Eigenmächtige Reparaturen oder Ersatzlieferungen gehen zu Lasten des Gastes.

Ei gentumsverlust

Art. 40

Der Vermieter übernimmt keine Verantwortung für das persönliche auf dem Boot oder in den Räumen des Vermieters aufbewahrte Eigentum des Kunden, der Passagiere auf dem Boot oder eines Dritten.

Durch die Unterzeichnung des Vertrags über den Bootsverleih verzichtet der Kunde auf die Schadenersatzansprüche nach dem Absatz 1 dieses Artikels.

Die Nutzung der Dienste eines professionellen Skippers

Art. 41

Wenn die Person die ein Boot verleihen will auch den Dienst eines professionellen Skippers nutzen möchte, muss sie das schon bei der Bootsbuchung anfordern.

Art. 42

Die Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen beziehen sich auf den Kunden, auch wenn das Boot von einem professionellen Skiper gesteuert wird, mit folgenden Ausnahmen:

  • die Kaution kann man nicht benutzen, um die Kosten zu bezahlen, die durch die Unaufmerksamkeit des Skippers oder sein unprofessionelles Steuern des Bootes entstehen;
  • Der Skipper ist verpflichtet, täglich die Ölmenge im Motor zu kontrolieren und ist für die Schäden und Verluste verantwortlich, die folglich der Ölmenge im Motor entstehen können;
  • Der Skipper ist für alle, durch Unaufmerksamkeit oder sein unprofessionelles Steuern des Bootes entstandenen Schäden und Verluste verantwortlich, die als Folge der Beschädigung des Unterwasserteils des Bootes eintreten;
  • Jeder Schaden, der vorsätzlich oder aufgrund der Unaufmerksamkeit, groben Fahrlässigkeit, schlechten Bootuntersuchung oder Nichteinhaltung der geschriebenen und ungeschriebenen maritimen Gesetzen eintritt, geht zu Lasten des Skippers, bzw. seiner professionellen Versicherungspolice;

– Für alle durch die unbefugte Reparatur und das Ersetzen der Bootsteile entstandenen Kosten ist der Skipper verantwortlich (art. 37, Art.38 und Art. 39 der Allgemeinen Bedingungen).

Beschwerden

Art. 43

Jeder Kunde hat das Beschwerderecht wegen der, seiner Meinung nach, schlechten oder unvölligen Dienstleistung.

Der Kunde hat das Schadenersatzrecht nur wenn er gleich nach der Rückkehr die Beschwerde schriftlich und mit allen dazugehörenden Unterlagen und Fotografien einreicht. Die schriftliche Beschwerde ist von dem Kunden und vom Vermieter zu unterzeichnen. Nachträglich erhaltene Beschwerden, sowie ohne anliegende Dokumentation eingereichte Beschwerden, werden vom Vermieter nicht berücksichtigt werden.

Der Vermieter ist verpflichtet, über die schriftliche Beschwerde innerhalb von 15 Tagen zu entscheiden.

Gerichtliche Zuständigkeit

Art. 44

Im Streitfall ist das Gericht nach Wohnort des Vermieters zuständig.

Zum Verhältnis zwischen Gast und Vermieter gilt es kroatisches Recht.

Vermieter wird das kroatische Recht angewendet.

Im Labin, 01.07.2021.



HRVATSKI

ARTE AMBIENTI d.o.o. – OPĆI UVJETI NAJMA PLOVILA

Uvodne odredbe

Članak. 1.

Najmodavac je trgovačko društvo ARTE AMBIENTI d.o.o. za nautički turizam, Labin, Balda Lupetina 9, oib: 67651519485, koji pruža usluge iznajmljivanja plovila.

Gost je najmoprimac odnosno osoba koja unajmljuje plovilo bez korištenja usluge skipera i koja je ovlaštena upravljati plovilom koje je predmet Ugovora o najmu.

Putnik je osoba različita od osobe gosta koja se nalazi na popisu posade.

Ako se Ugovor o najmu sklapa s osobom koje nije ovlaštena upravljati plovilom koje je predmet Ugovora o najmu, a u popisu posade je navedena osoba koja je ovlaštena upravljati takvim plovilom, tada se odredbe koje se odnose na gosta na isti način primjenjuju na putnika ovlaštenog upravljati plovilom koje je predmet Ugovora o najmu. Ta osoba supotpisat će na strani gosta Ugovor o najmu, te se u odnosu na nju smatra da je upoznata sa svim odredbama tog ugovora kao i odredbama ovih Općih uvjeta najma plovila. Osoba koja nije ovlaštena upravljati plovilom, kao i osoba koja je navedena u popisu posade i ovlaštena je upravljati plovilom solidarno su odgovorne prema najmodavcu za sve obveze koje proizlaze iz Ugovora o najmu ili su u vezi sa tim ugovorom. Na osobu navedenu u popisu posade i koja je ovlaštena upravljati plovilom primjenjuju se sve odredbe koje se odnose na gosta.

Članak 2.

Ovim Općim uvjetima najma plovila (u daljnjem tekstu: Opći uvjeti) reguliraju se međusobna prava i obveze trgovačkog društva ARTE AMBIENTI d.o.o. kao najmodavca (u daljnjem tekstu: najmodavac) te korisnika usluge kao najmoprimca (u daljnjem tekstu: gosta).

Ovi Opći uvjeti sastavni su dio Ugovora o najmu koji se sklapa između najmodavca i gosta i jednako su pravno obvezujući za obje ugovorne strane.

Najmodavac i gost su suglasni da će ove Opće uvjete, kao i Ugovor o najmu izvršavati u dobroj vjeri poštujući međusobna prava i obveze i dobre poslovne običaje.

Ovi Opći uvjeti zamjenjuju do sada važeće te se primjenjuju na sve ugovorne odnose čiji je početak najma plovila započeo nakon njihova donošenja, odnosno nakon 01.07. 2021. godine.

Članak 3.

Najmodavac jamči za istinitost podataka o plovilima koje ima u čarter ponudi te za istinitost uvjeta najma, a koji su objavljeni u pisanom obliku s potpisom i pečatom najmodavca ili koji su objavljeni na službenim web stranicama najmodavca www.arteadriacharter.com

Najmodavac ne jamči za istinitost podataka o plovilima i uvjetima najma koji su objavljeni na neki drugi način.

Članak 4.

Najmodavac jamči da su samo fotografije objavljene na njegovoj službenoj web stranici fotografije plovila koje ima u čarter ponudi te jamči da te fotografije predstavljaju stvarno stanje plovila koja se iznajmljuju.

Na službenoj web stranici dan je detaljan opis svakog plovila.

Na službenoj web stranici je uz svako plovilo objavljena i inventarna lista i najmodavac jamči da je plovilo u cijelosti opremljeno sukladno inventarnoj listi.

Gost je prilikom odabira plovila dužan obratiti pozornost na sve detalje plovila koje namjerava unajmiti jer je isključena mogućnost kasnijih pritužbi gosta koje bi se odnosile na stanje plovila, njegove karakteristike ili opremljenost niti te pritužbe mogu biti razlog traženja zamjenskog plovila ili potraživanja bilo kakvog oblika naknade.

Članak 5.

Ovi Opći uvjeti objavljeni su na web stranicama najmodavca, i dostupni su gostu u svako doba.

Članak 6.

Ugovor o najmu sklapa se između najmodavca i gosta i/ili sa njime izjednačene osobe.

Sva prava i obveze nastale u ispunjenju ugovornih obveza ostvaruju se između najmodavca i gosta i/ili s njime izjednačene osobe.

Članak 7.

Ugovor o najmu sklopljen je između najmodavca i gosta u trenutku kada gost uplati akontaciju za jedno ili više plovila. Od tog trenutka između najmodavca i gosta primjenjuju se odredbe Ugovora o najmu, osim dijela Ugovora za koji je predviđeno kako je potreban potpis stranak, te odredbe ovih Općih uvjeta.

Uplatom akontacije smatra se da je gost upoznat s odredbama Ugovora o najmu, kao i odredbama ovih Općih uvjeta.

Rezervacija plovila

Članak 8.

Rezervacije plovila zaprimaju se isključivo elektronskim putem i to ispunjavanjem za to predviđenog obrasca na službenoj web stranici najmodavca, ispunjavanjem predviđenog obrasca agencija koje su ovlaštene prodavati usluge najmodavca ili slanjem elektroničke pošte Najmodavcu sa svim potrebnim podacima.

Prilikom rezervacije gost je dužan dati sve podatke predviđene u obrascu za rezervaciju, i to svoje podatke, kao i podatke svih putnika na plovilu, a osobito puno ime i prezime, adresu, datum rođenja, te vrstu i broj važeće identifikacijske isprave.

Gost je prilikom rezervacije dužan priložiti presliku dozvole za upravljanje plovilom na kojoj će biti jasno vidljivo na koga dozvola glasi, vrijeme važenja, te kategorija plovila za koje je dozvola izdana.

Ako gost podatke iz st. 2. i 3. ovog članka nije u mogućnosti dostaviti prilikom rezervacije dužan je to učiniti najkasnije 8 dana od dana rezervacije. U protivnom najmodavac ima pravo raskinuti Ugovor o najmu.

Cijena najma

Članak 9.

Cijene najma plovila objavljene su na službenoj stranici najmodavca. Cijene najma navedene su za svako plovilo posebno i odnose se na sedmodnevni najam, od subote do subote. Ugovorom o najmu se točno određuje visina cijene najma.

Cijena najma plovila uključuje najam plovila s punim spremnicima goriva i vode, upotrebu plovila i svih uređaja na plovilu, obvezno i dobrovoljno osiguranje plovila, kasko osiguranje plovila te osiguranje gosta i putnika od nezgode. Gost je dužan, na vlastiti trošak, plovilo vratiti s punim spremnicima goriva i vode.

U cijenu plovila je uključeno korištenje svih uređaja i stvari navedenih u inventarnoj listi koja je za svako plovilo objavljena na službenim stranicama najmodavca.

Cijena najma plovila ne pokriva troškove marina, pristojba za vez, boravišne pristojbe, kao i druge pristojbe i naknade koje se plaćaju tijelima državne uprave ili jedinicama područne (regionalne) i lokalne samouprave, ili osobama na koje su navedena tijela prenijela svoja ovlaštenja (koncesionari), troškove goriva i vode u spremnicima, zdravstveno osiguranje gosta i putnika na brodu, te sve drugo što nije posebno određeno da ulazi u cijenu najma plovila (st. 2., st. 3. ovog članka).

Ako je nakon uplate akontacije promijenjena cijena najma plovila (na više ili na niže) za gosta, kao i za najmodavca, važeća je cijena koja je bila u trenutku kada je izvršena rezervacija i uplata akontacije.

Plaćanje

Članak 10.

Da bi rezervacija bila obvezujuća za najmodavca, gost je dužan prilikom rezervacije plovila uplatiti akontaciju od 30% iznosa cjelokupnog najma (najam plovila uvećan za dodatne usluge koje su s gostom ugovorene).

Preostali iznos do iznosa cjelokupnog najma gost je dužan platiti najkasnije mjesec dana prije početka najma (npr. ako je ugovoren najam od 01.06. gost je dužan izvršiti plaćanje ostatka iznosa najkasnije dana 01.05.)

Ako gost preostali iznos do iznosa cjelokupnog najma iz prethodnog stavka ne uplati najkasnije mjesec dana prije početka najma Ugovor o najmu se raskida. Datum raskida ugovora je dan nakon isteka posljednjeg dana roka plaćanja (npr. ako je posljednji dan plaćanja 01.05. ugovor se raskida s 02.05). U tom slučaju gost nema pravo na povrat akontacije.

Za rezervacije učinjene u razdoblju kraćem od 30 dana prije početka pružanja sluge smještaja na plovilu, cijena usluge mora biti uplaćena u punom iznosu.

Plaćanje se vrši u kunskoj protuvrijednosti ugovorene cijene najma prema srednjem tečaju Hrvatske narodne banke na dan plaćanja (www.hnb.hr) i to na račun i s naznakama dostavljenima od strane Najmodavca.

Pravo gosta na otkaz ugovora

Članak 11.

Gost može otkazati Ugovor o najmu elektroničkom poštom ili poštom preporučeno.

Ako gost otkazuje Ugovor o najmu elektroničkom poštom tada je isti valjan samo ako mu je najmodavac potvrdio da je njegov e-mail primio. Najmodavac je potvrdu

  • primitku eletroničke pošte gosta kojim otkazuje ugovor dužan poslati odmah po primitku elektroničke pošte odnosno najkasnije u roku od 24 sata računajući od trenutka kada mu je gost poslao elektroničku poštu. Ako u tom roku gost ne primi potvrdu najmodavca tada se smatra da otkaz ugovora nije valjan.

Iznos koji je gost uplatio na ime akontacije ne vraća se gostu. Tim iznosom pokrivaju se troškovi otkaza najma.

Članak 12.

Ako gost koji otkaže unajmljeno plovilo odmah prilikom otkaza rezervacije pronađe novog gosta, koji je kao i on ovlašten upravljati plovilom koje je predmet najma, i koji je spreman preuzeti sva njegova prava i obveze, najmodavac će gostu koji je otkazao ugovor zaračunati samo troškove uzrokovane zamjenom dok će mu ostatak novca vratiti. Najmodavac će gosta prilikom otkaza rezervacije obavijestiti o vrsti i visini očekivanih troškova uzrokovanih zamjenom.

Na odnos iz prethodnog stavka na odgovarajući način se primjenjuju odredbe o preuzimanju duga.

Članak 13.

Ako gost otkazuje rezervaciju zbog više sile odnosno zbog objektivnih razloga na njegovoj strani (smrti u obitelji, zdravstveni razlozi, teška nesreća) na otkaz ugovora se primjenjuju odredbe čl. 10. i 11. ovih Općih uvjeta.

Međutim, u skladu s dobrim poslovnim običajima, ako gost otkazuje Ugovor o najmu zbog razloga iz st. 1. ovog članka, a najmodavac mimo gosta iz st. 1. ovog članka, do dana od kada je trebao započeti najam plovila pronađe drugog gosta za isto vrijeme trajanja najma, gostu iz st. 1. ovog članka vratiti će se razlika cjelokupno uplaćenog iznosa i iznosa za koji je najmodavac sklopio novi Ugovor o najmu.

Postojanje okolnost iz st. 1. ovog članka gost mora dokazati vjerodostojnom dokumentacijom koju će najmodavcu dostaviti u izvorniku i ovjerenom prijevodu na hrvatski jezik.

Polog

Članak 14.

Pri preuzimanju plovila gost je dužan kod najmodavca položiti obvezan polog u iznosu od 500,00 eura u gotovini. Svrha obveznog pologa je da se nadoknade sve štete nastale tijekom najma, a koje nisu pokrivene osiguranjem.

Po povratu plovila najmodavac u prisutnosti gosta vrši pregled plovila. Ako se plovilo vrati uredno i bez oštećenja te pod uvjetom da ne postoje niti su najavljeni zahtjevi trećih osoba u odnosu na gosta, a koji su u vezi s korištenjem unajmljenog plovila, najmodavac će gostu vratiti puni iznos pologa.

U slučaju da se plovilo ili neki njegov dio ili oprema ošteti, namjerno ili zbog nepažnje gosta, svi troškovi nastali zbog popravka, zamjene, ili kupnje plovila, dijela plovila ili opreme idu na teret gosta, a naplaćuju se iz pologa. Ako je tako nastala šteta veća od iznosa pologa gost je dužan nadoknaditi puni iznos naknade štete.

Ako u slučaju iz st. 3. ovog članka nije moguće daljnje iznajmljivanje plovila najmodavac će pored iznosa potrebnog za popravak, zamjenu, ili kupnju plovila, dijela plovila ili opreme zadržati iznos pologa koji odgovara izgubljenoj dobiti te će od gosta potraživati i naknadu štete zbog izmakle dobiti koja prelazi visinu pologa.

Preuzimanje plovila

Članak 15.

Plovilo se preuzima u pravilu u subotu, od 17,00 do 20,00 sati na ugovorenom mjestu.

Ako gost, bez prethodne najave, iz bilo kojeg razloga, ne preuzme plovilo ni nakon isteka 12 sati od ugovorenog vremena preuzimanja, najmodavac je ovlašten odmah jednostrano raskinuti Ugovor o najmu plovila, a gost nema pravo na povrat uplaćenog iznosa, kao ni pravo na bilo kakvu drugu naknadu.

Ako najmodavac iz bilo kojeg razloga nije u mogućnosti u ugovoreno vrijeme predati gostu rezervirano plovilo najmodavac ima pravo u roku od 24 sata (računajući od kada je plovilo trebalo biti predano) staviti gostu na raspolaganje drugo plovilo istih ili boljih karakteristika. U protivnom gost ima pravo odmah jednostrano raskinuti ugovor te ima pravo na povrat svih uplata izvršenih za račun najmodavca.

Ako gost odluči čekati zamjensko plovilo i izvan roka od 24 sata nakon ugovorenog vremena preuzimanja plovila tada može potraživati iznos ekvivalentan vrijednosti najma za onaj broj dana koliko nije mogao raspolagati plovilom.

Odgovornost najmodavca za isplatu većih ili drugih iznosa od onih propisanih u st. 3. i st. 4. ovog članka se isključuje.

Članak 16.

Pri preuzimanju plovila gost je dužan najmodavcu predati potvrdu o plaćanju ili drugi dokaz iz kojeg će proizlaziti da je cjelokupni iznos najma podmiren.

Članak 17.

Najmodavac je obvezan predati gostu plovilo spremno za plovidbu, što podrazumijeva uredno plovilo, tehnički ispravno, kompletno opremljeno u skladu s inventarnom listom, te da su mu spremnici goriva i vode puni.

Članak 18.

Pri preuzimanju plovila gost je dužan provjeriti opće stanje plovila i opreme, te provjeriti da je oprema na plovilu suglasna s inventarnom listom. Navedeno gost potvrđuje potpisom Ugovora o najmu.

Prigovore na opće stanje plovila i opreme, te prigovore na nesuglasje opreme s inventarnom listom gost može podnijeti samo prije početka putovanja.

Skrivene mane i nedostaci plovila i/ili opreme koje najmodavcu nisu mogle biti poznate u trenutku kada je gost preuzeo plovilo, kao i nedostaci ili kvarovi koji nastanu nakon predaje plovila, a koje najmodavac nije mogao predvidjeti, ne daju gostu pravo da traži smanjenje cijene najma.

Ako je dio plovila, opreme ili inventara izgubljen ili oštećen za vrijeme prethodnog smještaja, a ne može biti popravljen ili nabavljen novi dio prije ukrcaja, gost nema pravo otkazati Ugovor o najmu, niti tražiti smanjenje cijene smještaja ako nedostatak na plovilu, opremi ili inventaru ne utječe na sigurnost plovidbe.

Članak 19.

Plovilo se predaje gostu sa svim dokumentima potrebnim za iznajmljivanje plovila (plovidbena dozvola, prijava putnika, polica obveznog osiguranja).

Gostu se predaje i brodski fascikl s popisom lučkih kapetanija, benzinskih crpki, marina, i sidrišta, te popis važnijih telefonskih brojeva.

Gost je dokumente iz st. 1. i st. 2. ovog članka dužan čuvati s osobitom pažnjom, te ih je prilikom predaje plovila dužan vratiti.

Članak 20.

Radi sigurnosti gosta i putnika na brodu, kao i plovila, svako plovilo opremljeno je uređajem za nadzor plovila posredstvom kojeg najmodavac može, ako za to postoji opravdan razlog, locirati plovilo u realnom vremenu.

Svrha je nadzora plovila mogućnost najmodavca da locira plovilo u slučaju havarije, opasnosti ili oštećenja i najmodavac jamči da neće zloupotrebljavati nadzor plovila u svrhe suprotne njegovoj namjeni.

Članak 21.

Sastavni dio brodske dokumentacije je i brodski dnevnik kojeg je gost dužan voditi i u kojem će upisivati glavne pravce kretanja sa odredišnim mjestima, naročito onima na kojima je prenoćio, te druge važne činjenice koje je uočio tijekom plovidbe.

Povrat plovila

Članak 22.

Gost je dužan vratiti plovilo u luku u kojoj je plovilo preuzeo, ako nije drugačije ugovoreno, najkasnije do 9,00 sati ujutro posljednjeg dana najma, u pravilu u subotu. Gost je dužan pratiti vremenske prilike. Vremenske neprilike nisu opravdan razlog nepoštivanja ugovorenog vremena povrata plovila radi čega je gost dužan planirati putovanje vodeći računa o vremenskim prilikama.

Gost je dužan vratiti plovilo u stanju u kakvom ga je primio.

Gost je dužan prije predaje plovila napuniti puni spremnik goriva u jednoj od slijedećih benzinskih crpki: ACI OPATIJA (45°19,0′ N 14°17,7′ E), ACI CRES (44°57′ N 14°24′ E), NEREZINE (prolaz Osor) (44°40″20,04′ N 14°23″48,36′ E), MALI LOŠINJ (44°53,48 N,14°46,64′ E), MARINA VERUDA (N 44°50,4\ E 13°50,3°) ovisno o smjeru iz kojeg dolazi.

Gost je dužan prije povrata plovila na jednoj od benzinskih crpki iz prethodnog stavka napuniti i pun spremnik vode.

Članak 23.

U slučaju prekoračenja ugovorenog termina povratka gost je dužan za zakašnjenje do tri sata platiti iznos dnevnog najma (iznos tjednog najma plovila prema službenom cjeniku bez popusta / 7).

Za zakašnjenje preko tri sata i za svaki slijedeći započeti kalendarski dan gost je dužan platiti četverostruku dnevnu najamninu ( (iznos tjednog najma plovila prema službenom cjeniku bez popusta / 7) x 4 ) uvećanu za sve dodatne troškove koji su nastali najmodavcu zbog kašnjenja predaje plovila (čl. 14. st. 3. i 4., kao i druge troškove koji su u neposrednoj vezi s kašnjenjem gosta).

Članak 24.

U slučaju da gost iz bilo kojeg razloga plovilo vrati u luku koja nije određena kao luka odredišta gost plaća najmodavcu sve troškove transfera do odredišne luke, troškove koji su najmodavcu nastali ako je zbog toga došlo do zakašnjenja u predaji plovila drugom gostu, kao i naknadu za oštećenja koja nisu pokrivena policom osiguranja, a koja su se dogodila tijekom transfera.

Članak 25.

Pri predaji plovila najmodavac u nazočnosti gosta provjerava opće stanje plovila i opreme te se vrši provjera zatečenog inventara.

Članak 26.

Gost je dužan prijaviti najmodavcu sva oštećenja na brodu, dijelu broda, opremi ili inventaru, kao i gubitak dijelova broda, opreme ili inventara.

Gost snosi odgovornost za štetu nastalu zbog oštećenja broda, dijela broda, opreme ili inventara, kao i zbog gubitka dijelova broda, opreme ili inventara, a koja šteta je nastala namjernim, nepažljivim ili nepravilnim rukovanjem gosta ili nekog od putnika na brodu. Tako nastala šteta nadoknaditi će se iz pologa, a ako je iznos štete veći od iznosa pologa, i nije pokriven osiguranjem, najmodavac će od gosta potraživati naknadu štete do punog iznosa.

Produljenje razdoblja najma

Članak 27.

U slučaju da gost, iz bilo kojeg razloga, želi produljiti razdoblje najma, dužan je o tome obavijestiti najmodavca, koji će ovisno o raspoloživosti plovila dozvoliti produljenje najma. Visina iznosa najma za produljeno razdoblje je ona navedena na web stranici Najmodavca ili posebno dogovorena između Najmodavca i gosta. Najmodavac i gost se obvezuju najkasnije prilikom povratka plovila zaključiti pisani Aneks Ugovora o najmu kojim će regulirati svoje nove obveze. Komunikacija između gosta i najmodavca vršiti će se elektronskim putem.

Ako najmodavac to zahtjeva gost je zbog produljenja razdoblja najma dužan vratiti se u luku polaska.

Obveze najmodavca

Članak 28.

Najmodavac se obvezuje voditi brigu o provedbi svih usluga na koje se obvezao gostu pažnjom dobrog gospodarstvenika, te se obvezuje brinuti o pravima i interesima gosta sukladno dobrim poslovnim običajima.

Ako gostu ne budu izvršene sve ugovorene usluge, i onako kako su ugovorene, najmodavac snosi odgovornost prema gostu na način na koji je to pobliže opisano u ovim Općim uvjetima.

Najmodavac isključuje svoju odgovornost ako gostu ne bude mogao pružati sve ugovorene usluge, i onako kako su ugovorene zbog više sile (rat, nemir, štrajk, terorizam, ekološke katastrofe, i slično).

Članak 29.

U slučaju kvara plovila ili brodske opreme, koja je posljedica prirodnog trošenja plovila ili opreme, najmodavac je dužan ukloniti kvar u roku od 48 sata od primitka obavijesti gosta. U tom slučaju gost nema pravo ni na kakvu nadoknadu.

Ako najmodavac nije iz bilo kojeg razloga u mogućnosti ukloniti kvar unutar 48 sata gost ima pravo na raskid ugovora o najmu i povrat najamnine za onoliko dana koliko nije koristio plovilo. U tom slučaju najmodavac će osigurati gostu prijevoz do luke polaska.

Za slučajeve iz st. 1. i st. 2. ovog članka isključena je bilo kakva druga odgovornost najmodavca.

Obveze gosta

Članak 30.

Gost se obvezuje:

  • da će on, kao i ostali putnici na brodu, imati valjane putne isprave. Troškove nastale u vezi gubitka, oštećenja ili krađe dokumenata tijekom putovanja snosi gost odnosno putnik.
  • da će plovilom, inventarom i opremom upravljati savjesno i pažljivo, na isti način na koji bi upravljao svojom imovinom, te da će se u svakom pogledu ponašati odgovorno.
  • da neće upravljati plovilom pod utjecajem alkohola ili droge.
  • da će ploviti u granicama teritorijalnih voda Republike Hrvatske.
  • da neće ploviti u zonama zabranjenim za plovidbu (vojne zone, itd.).
  • da neće ploviti i planirati rute bez proučavanja navigacijskih karata i nautičkih vodiča, a posebno da neće ploviti područjima koja su nedovoljno istražena i nedovoljno pokrivena nautičkim kartama.
  • da će pažljivo isplanirati rutu i držati se rute.
  • da će večer prije povratka u luku polaska biti u luci polaska, odnosno na udaljenosti od najviše 5 NM od luke polaska.
  • da neće ploviti noću.
  • da će ploviti isključivo po sigurnim vremenskim uvjetima i pri dobroj vidljivosti, i da će izbjegavati opasna područja plovidbe.
  • da neće napuštati luku ili sidrište ako je jačina vjetra veća od 20 čvorova, ili se očekuje da će biti te ili veće jačine, kao i da neće napuštati luku ili sidrište ako su vremenski uvjeti nestabilni ili se očekuju nepovoljne vremenske prilike.
  • da neće napuštati luku ili sidrište ako plovilo ili neki važan dio opreme, kao što su primjerice motor, konopi, kaljužna pumpa, sidrena oprema, navigacijska svijetla, sigurnosna oprema, nisu ispravni.
  • da neće napuštati luku ako su lučke vlasti zabranile plovidbu odnosno izdale zabranu isplovljivanja, ako nema dovoljne zalihe goriva i vode, i ako je zdravstveno stanje nekog putnika takvo da bi mu uslijed daljnje plovidbe život bio ugrožen.
  • da neće koristiti plovilo u komercijalne svrhe (prijevoz osoba ili stvari uz naknadu), za profesionalni ribolov, školu jedrenja i sve drugo što je izjednačeno s komercijalnom svrhom.
  • da plovilo neće dati u podnajam niti ga ustupiti na korištenje trećoj osobi.
  • da će na plovilu boraviti samo i isključivo one osobe koje su navedene na popisu posade.
  • da na plovilo neće ukrcati veći broj osoba od predviđenog za to plovilo.
  • da neće sudjelovati na regatama ili utrkama, u bilo kojem svojstvu, bez pristanka najmodavca.
  • da neće tegliti drugo plovilo osim u stanju nužde i hitnim slučajevima.
  • da će poduzeti sve preventivne mjere kako bi se izbjegla situacija da se plovilo koje je predmet najma mora tegliti. Ako dođe do takve situacije gost je dužan poduzeti sve sigurnosne mjere dok čeka tegljenje, kao i druge potrebne radnje, te odmah kontaktirati najmodavca. Cijenu tegljenja gost ne može dogovoriti bez suglasnosti najmodavca jer u protivnom snosi trošak takvog tegljenja.
  • da će poštivati carinske, kao i druge zakone i propise Republike Hrvatske, te da neće unositi na plovilo nedeklarirane predmete, kao i predmete koje sukladno navedenim propisima ne može unositi u Republiku Hrvatsku.
  • da će se gost, kao i drugi putnici na brodu, ponašati u skladu s važećim zakonima i propisima Republike Hrvatske, a posebice da će poštivati propise o lovu ribe, podvodnom ribolovu, kao i arheološkim dobrima, obzirom da ni jedna od navedenih aktivnosti nije dozvoljena bez posebnog odobrenja nadležnih tijela.
  • da je suglasan da najmodavac može Ugovor o najmu plovila odmah raskinuti ako je gost ili netko od putnika prekršio odredbu nekog zakona ili drugog propisa Republike Hrvatske. U tom slučaju najmodavac je ovlašten odmah preuzeti plovilo, a gost nema pravo na nikakvu naknadu.
  • da je za svaki počinjeni prekršaj ili kazneno djelo u vezi s plovilom koje je predmet najma, a koji bi bio počinjen za vrijeme trajanja najma i koji bi bio posljedica radnje ili propuštanja gosta ili putnika, odgovoran isključivo gost ili putnik na plovilu.
  • da će gost preuzeti svu odgovornost i nadoknaditi svu štetu i troškove koji su posljedica radnje ili propusta gosta ili putnika, a za koje je najmodavac po bilo kojoj osnovi odgovoran trećim osobama.
  • da odgovornost gosta za počinjenu štetu, prekršaj ili kazneno djelo koje su nastali za vrijeme trajanja najma plovila i u vezi su s najmom plovila, a čiji je nastanak odnosno počinjenje utvrđeno nakon isteka najma, ne prestaje nakon isteka najma (odgovornost gosta traje do konačnog ili pravomoćnog okončanja postupka).
  • da će u slučaju havarije plovila, nesreće ili bilo kakvog drugog izvanrednog događaja zabilježiti tijek događaja, odmah o tome izvijestiti najmodavca, kao i podnijeti prijavu o pomorskoj nesreći najbližoj lučkoj kapetaniji te poduzeti sve druge potrebne i propisane radnje po uputama nadležnog tijela ili najmodavca.
  • da će u slučaju nestanka plovila ili opreme, nemogućnosti upravljanja plovilom, te u slučaju oduzimanja plovila, njegove pljenidbe ili u slučaju da su prema plovilu ili gostu izrečene mjere zabrane u vezi s plovidbom, odmah o tome obavijestiti najmodavca, kao i mjerodavna tijela, te poduzeti sve potrebne radnje prema uputama nadležnih tijela i/ili najmodavca.
  • da će u slučaju kvara na plovilu ili brodskoj opremi koja je posljedica prirodnog trošenja plovila ili opreme o tome odmah obavijestiti najmodavca i da će slijediti njegove upute.
  • da će svaku štetu koja je posljedica krivnje ili nepažnje gosta i koja nije pokrivena osiguranjem, a za koju najmodavac odgovara trećoj osobi ili kojom nastane šteta na plovilu najmodavca, gost u potpunosti nadoknaditi najmodavcu.
  • da će preuzeti isključivu i potpunu odgovornost u slučaju da nadležno tijelo državne vlasti zaplijeni plovilo zbog protupravnih radnji poduzetih pri korištenju plovila tijekom razdoblja najma (komercijalno ribarenje, vađenje antikviteta). Gost preuzima isključivu i potpunu odgovornost prema nadležnim tijela državne vlasti, kao i prema najmodavcu za štetu koja bi bila posljedica opisnih protupravnih radnji.
  • da će gorivo puniti na propisani način na mjestima koja su za to predviđena, kao i da će otpad odlagati na mjesta koja su namijenjena toj svrsi. Gost je odgovoran za zagađenje mora do kojeg je došlo prilikom punjenja goriva, kao i zbog odlaganja otpada izvan propisanih mjesta.
  • da će svakodnevno provjeravati količinu ulja u motoru. Gost je isključivo odgovoran za svu štetu koja bi bila posljedica nedostatka ulja u motoru.
  • da će korektno voditi brodski dnevnik i ostaviti ga na plovilu nakon isteka najma.
  • da neće ukrcati na plovilo kućnog ljubimca bez prethodne suglasnosti najmodavca.
  •  da će se sidriti i pristajati samo u lukama i lučicama koje su sigurne, vodeći računa o trenutnim i nadolazećim vremenskim prilikama.
  • da će snositi potpunu odgovornost za štetu koja bi bila posljedica sidrenja i pristajanja u nesigurnim lukama i lučicama.

Gost je dužan o odredbama ovih Općih uvjeta upoznati sve putnike navedene u popisu posade. Gost odgovara za štetu najmodavcu čitavom svojom imovinom u slučaju nastanka štete zbog kršenja bilo koje svoje obveze kao i slučaju potrebe naknade štete trećima zbog radnji gosta i putnika.

i osiguratelju, kao i štete za koje nije pribavljena sva potrebna dokumentacija, zbog čega nisu priznate od osiguratelja, punu i isključivu odgovornost snosi gost.

Dozvola za upravljanje plovilom

Članak 31.

Gost mora imati valjanu dozvolu za upravljanje plovilom, koje je predmet najma, kao i potvrdu o položenom ispitu o rukovanju radijskom postajom.

Pored navedenog gost mora imati potrebna pomorska znanja i vještine za upravljanje plovilom koje je predmet najma.

Najmodavac može od gosta zatražiti da u prisutnosti ovlaštene osobe najmodavca demonstrira svoja pomorska znanja i vještine. Trošak testiranja snosi gost. Vrijeme utrošeno na testiranje uključeno je u razdoblje u koje je plovilo unajmljeno.

Ako tijekom testiranja najmodavac utvrdi da gost nema dovoljno pomorskog znanja i iskustva da bi upravljao plovilom, ili da nema valjanu dozvolu za plovidbu ili uvjerenje o položenom ispitu o rukovanju radijskom postajom, najmodavac ima pravo zabraniti isplovljivanje te odmah raskinuti Ugovor o najmu. U tom slučaju najmodavac zadržava cjelokupno uplaćeni iznos najma. Gost nema pravo na nikakvu naknadu.

Za sve posljedice u svezi prepuštanja vođenja plovila neovlaštenim osobama odgovara gost.

Osiguranje

Članak 32.

Svako plovilo osigurano je obveznim osiguranjem od štete nanesene trećim osobama, dobrovoljnim osiguranjem od štete nanesene stvarima u vlasništvu trećih osoba, kasko osiguranjem prema prijavljenoj vrijednosti plovila, te osiguranjem gosta i putnika na plovilu od nesretnog slučaja.

Osiguranje je određeno sukladno uvjetima koje je utvrdio osiguratelj kod kojeg je najmodavac osigurao plovilo. Gost odgovara za štetu Najmodavcu u slučaju da osiguravatelj odbije isplatiti nastalu štetu

Članak 33.

Imovina gosta i putnika na plovilu nije osigurana.

Gost i putnik nemaju zdravstveno osiguranje.

Članak 34.

Svako oštećenje plovila, dijela plovila ili opreme, kao i gubici dijela plovila ili opreme gost mora odmah prijaviti najmodavcu.

U slučaju većih havarija i pomorskih nesreća, kao i kada u štetnom događaju sudjeluje više plovila ili osoba gost je dužan događaj prijaviti nadležnoj lučkoj kapetaniji i provesti cjelokupni postupak sukladno uputama nadležnog tijela i najmodavca te prikupiti svu potrebnu dokumentaciju zbog ostvarivanja prava od osiguratelja.

Za štete pokrivene policom osiguranja, a koje nisu bile odmah prijavljene najmodavcu, nadležnim tijelima,

je isključena mogućnost kasnijih pritužbi gosta koje bi se odnosile na stanje plovila, njegove karakteristike ili opremljenost niti te pritužbe mogu biti razlog traženja zamjenskog plovila ili potraživanja bilo kakvog oblika naknade.

Članak 35.

Ako je oštećeno plovilo ili dio plovila Najmodavca, gost je dužan snositi troškove u skladu s postojećim uvjetima kasko osiguranja plovila, odnosno razliku između iznosa kojeg osiguranje isplati te punog iznosa štete.

Ako je plovilo, dio plovila ili oprema oštećeno odnosno izgubljeno, zbog namjerne radnje gosta ili putnika, odnosno zbog njihove grube nepažnje, tada naknadu štete u punom iznosu snosi gost.

Ako je oštećeno plovilo ili dio plovila treće osobe gost je dužan snositi troškove u skladu s postojećim uvjetima obveznog osiguranja plovila odnosno razliku između iznosa kojeg osiguranje isplati te punog iznosa štete trećemu.

Članak 36.

Oštećenja motora prouzročena nedostatkom ulja u motoru nisu pokrivena osiguranjem i za sve troškove i štetu koja je posljedica nedostatka ulja u motoru snosi gost.

Odgovornost za troškove nastale tijekom najma plovila

Članak 37.

Sve štete ili nedostatke koji su nastali ili su se pojavili dok je plovilo bilo pod odgovornošću gosta, a koji nisu povezani s prirodnim trošenjem plovila, podmiruje gost. Ako je potrebno da popravak obavi gost isti treba postići sporazum s najmodavcem o tehničkoj opravdanosti potrebnog popravka, kao i osobi koja će popravak izvršiti.

Sve troškove koji bi nastali zbog neovlaštenog popravka snosit će gost.

Članak 38.

Sve štete ili nedostatke koji su nastali ili su se pojavili dok je plovilo bilo pod odgovornošću gosta, a koji su povezani s prirodnim trošenjem plovila, snosi najmodavac. Ako je potrebno da popravak obavi gost, isti treba postići sporazum s najmodavcem o tehničkoj i financijskoj opravdanosti potrebnog popravka, kao i osobi koja će popravak izvršiti. Ako nije moguće da popravak izravno plati najmodavac tada će takav popravak podmiriti gost kojemu će se po dostavljenom računu vratiti cjelokupni iznos.

Sve troškove koji bi nastali zbog neovlaštenog popravka snosit će gost.

Lomovi i oštećenja

Članak 39.

Gost se obvezuje izvijestiti najmodavca o svim lomovima i oštećenjima odmah nakon njihova nastanka bez obzira na uzrok. Ako je odmah potrebno izvršiti određene radove gost isto ne može učiniti bez suglasnosti i uputa najmodavca. U protivnom sve troškove, koji bi nastali zbog neovlaštenog popravka ili zamjene snosit će gost.

Gubitak imovine

Članak 40.

Najmodavac ne odgovara za gubitak i/ili oštećenje imovine gosta i ostalih putnika na plovilu, kao ni tuđe imovine odložene i čuvane na plovilu ili u prostorijama najmodavca.

Sklapanjem Ugovora o najmu gost se odriče zahtjeva za naknadom štete iz st. 1. ovog članka prema najmodavcu.

Korištenje usluge službenog skipera

Članak 41.

Ako osoba koja namjerava unajmiti plovilo želi koristiti uslugu službenog skipera dužna je to zatražiti prilikom rezervacije plovila.

Članak 42.

Odredbe ovih općih uvjeta primjenjuju se na gosta i u slučaju ako plovilom upravlja službeni skiper uz slijedeće iznimke:

  • polog se ne može koristiti za pokrivanje troškova nastalih zbog skiperove nepažnje ili lošeg upravljanja plovilom i opremom.
  • skiper je dužan svakog dana provjeravati količinu ulja u motoru i skiper snosi svu odgovornost zbog šteta i gubitaka nastalih uslijed nedostatka ulja u motoru.
  • skiper je odgovoran za svu štetu i gubitke nastale zbog oštećenja podvodnog dijela plovila prouzročenog nepažnjom ili lošim upravljanjem plovila.
  • sva šteta koja je posljedica namjere, grube nepažnje, lošeg pregleda plovila i ne pridržavanja pisanih i nepisanih pomorskih zakona i uzanaca trošak je skipera odnosno njegove profesionalne police osiguranja.
  • sve troškove koji bi nastali zbog neovlaštenih popravaka i zamjene dijelove (čl. 37., čl. 38. i čl. 39. Općih uvjeta) snositi će skiper.

Pritužbe

Članak 43.

Svaki gost ima pravo na pritužbe ako smatra da su zakupljene usluge nepotpuno i/ili nekvalitetno izvršene.

Gost može zahtijevati naknadu samo ako odmah pri povratu plovila podnese pisanu pritužbu te priloži svu pripadajuću dokumentaciji i fotografije. Pisana pritužba mora biti potpisana i od strane gosta i od strane najmodavca. Naknadno zaprimljene pritužbe, kao i one podnesene bez priložene dokumentacije najmodavac neće uzimati u obzir.

Najmodavac je pisanu odluku na zaprimljenu pritužbu dužan donijeti u roku o 15 dana.

Nadležnost suda

Članak 44.

U slučaju spora nadležan je sud prema mjestu sjedišta najmodavca.

Na odnose između gosta i najmodavca primjenjuje se hrvatsko pravo.

U Labinu, dana 01.07.2021. godine